Barrierefreier Waschtisch

Auch beim Waschtisch hat man sich Gedanken gemacht, welche Lösungen es geben könnte, und man hatte eine wunderbare Iee. Das Waschbecken ist unterfahrbar. Das heißt, der Waschtisch ist etwas höher angesetzt, damit man problemlos mit einem Rollstuhl oder auch gegebenenfalls mit einem Stuhl darunter stellen kann.

Ein absolutes Highlight beim Waschtisch ist der um 275° drehbare Spiegelschrank. Durch einfachste Handhabung kann man eine Seite öffnen, um diverse Kosmetika darin zu verstauen. An der anderen Seite ist eine Spiegelfront angebracht.

Nicht der Mensch muss sich zum Accessoire bewegen – sondern sie kommen dem Mensch entgegen.

  • Autor: Petter Sandra
  • Datum: 23.06.2005